Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Robotik in der Sekundarstufe I

Zoom
Möglichkeiten und Probleme der Unterrichtspraxis
ePaper (PDF). Steht nach der Registrierung im Bereich "Meine Downloads" zur Verfügung. Bei der Bestellung ohne Registrierung wird der Link zum Download via E-Mail geschickt.

Robotik in der Sekundarstufe I
Möglichkeiten und Probleme der Unterrichtspraxis
von Anja Tempelhoff


Umfang: 7 Seiten

Roboter strahlen eine gewisse Faszination aus. Sie halten immer mehr Einzug auch in den Alltag der Schülerinnen und Schüler und besitzen für sie eine besondere Attraktivität, um sich technisches Wissen anzueignen.
So lassen sich mithilfe von Robotern beispielsweise die Grundlagen der Programmierung in der Informatik begreifbar machen. Einfache Befehle können zusammengestellt und sofort am Roboter erprobt werden.
Die Schülerinnen und Schüler erhalten somit eine unmittelbare Kontrollmöglichkeit ihrer Programmierfähigkeiten und ihrer Programme. Während der Konstruktion und Programmierung von Robotern erfahren
die Schülerinnen und Schüler, dass die Arbeit mit Technik Spaß machen kann. Der Umgang mit Robotern kann ein sehr kreativer sein, da besonders LEGO-Roboter den Bau zahlreicher Modelle ermöglichen, die sich durch Umbau immer weiter optimieren lassen, sodass immer wieder neue Aufgaben gelöst werden können.

Neben dem fachlichen Wissen wird bei der Arbeit mit Robotern auch die Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert. Diese arbeiten im Team zusammen, teilen sich in der Regel zu dritt oder viert einen Roboter-Baukasten, präsentieren nach der Bearbeitung einzelner Aufgabenstellungen ihre Ergebnisse, tauschen ihre Erfahrungen in der Konstruktion und Programmierung aus und erläutern ihre Problemlösungsstrategie.
Durch diesen hohen Stellenwert der Präsentation während der Arbeit mit Robotern wird insbesondere die Kommunikations- und Dokumentationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler gefördert.
Der stellt dar, wie der Umgang mit Robotern bereits in der Sekundarstufe I die Möglichkeit bietet, mit Schülerinnen und Schülern sehr anschaulich und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar grundlegende Strukturen des Programmierens zu erarbeiten.

 Die hier beschriebenen Ideen, Konzepte und Erfahrungen stammen aus einer Berliner Realschule.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten