Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Protokolle - Ein forschender Zugang zu Erklärungsmodellen für die...

Artikel 5 VON 5
Zoom
Teile 1-3, Umfang: 30 Seiten
ePaper (PDF). Steht nach der Registrierung im Bereich "Meine Downloads" zur Verfügung. Bei der Bestellung ohne Registrierung wird der Link zum Download via E-Mail geschickt.

Protokolle - Ein forschender Zugang zur Entwicklung von Erklärungsmodellen für die Kommunikation in Rechnernetzen
von Daniel Jonietz

Teile 1-3, Umfang: 30 Seiten


Kommunikationssysteme umgeben uns in zunehmendem Maße. Im Zeitalter von Information und Kommunikation
ist unbegrenzte Erreichbarkeit anscheinend eines der höchsten Ziele. Mobilfunkgesellschaften weigern
sich, ihren Kunden die Mailbox abzuschalten, da diese dann nicht immer erreichbar seien. Kommunikation
wird augenscheinlich immer öfter, immer umfangreicher, immer schneller betrieben. Immer mehr Geräte
interagieren mit ihrer räumlich unmittelbar nahen und der ferneren Umgebung; Mobiltelefone steuern
Fernseher und können neben Tönen auch Bilder und Filme aufzeichnen
und an andere Teilnehmer versenden.

Betrachtet man beliebige Kommunikationssysteme nicht aus technischer,
sondern informatischer Sicht und auf der Ebene der Geräte selbst, so zeigt sich: Soll Kommunikation
zwischen Geräten reibungslos und fehlerfrei funktionieren, so sind Regeln nötig.
Analyse und Synthese solcher Regelwerke gehört zu den Aufgaben der Informatik und geschieht unter dem
Oberbegriff des Protocol Engineering.
Die Schulinformatik beschäftigt sich trotz des hohen Verbreitungsgrades solcher Systeme bisher kaum mit
Kommunikation und Protokollen. Es existieren wenige Vorschläge zur Umsetzung im Unterricht; die meisten
zielen auf Anwenderschulung ab und hinterfragen selten die ablaufenden Vorgänge. Zudem sind diese Unterrichtseinheiten
häufig auch entweder für andere Lerngruppen als den Informatikkurs angelegt oder besonders
programmierlastig. Zum Thema Kommunikationsprotokolle selbst existiert für die Schule so gut wie nichts.

Das Ziel dieser Beitragsfolge soll daher in der Darstellung des Entwurfs, der Erprobung und der anschließenden
kritischen Auswertung einer Unterrichtseinheit liegen, mit der die Funktion von Kommunikation
zwischen Rechnern erarbeitet werden soll.
Dazu soll der Themenkreis Kommunikationssystem/Kommunikationsprotokoll einer genauen Sachanalyse
unterzogen werden, die wesentliche Ideen der Thematik offenbaren soll. Diese wesentlichen Ideen sollen
dann durch Ergänzen geeigneter Beispiele mit konkreten Inhalten gefüllt werden.
Weiterhin werden in diesem Beitrag konkrete didaktische Entscheidungen vorgestellt und vor dem Hintergrund
der forschenden Lernmethode zu einer Unterrichtsreihe ausgebaut. Über die Erprobung dieser Lernsequenz
wird dann anschließend berichtet und kritisch reflektiert.

Überblick über die Unterrichtsstunden
1. und 2. Stunde
Einstieg: Kommunikation
Moderne Kommunikationsmethoden
Ablauf der Kommunikation per E-Mail
E-Mail von einem Mail-Server abholen: POP
Hausaufgabe: Beschreibungstechniken rekapitulieren

3. Stunde
Wiederholung: POP-Befehle
Versuch einer Beschreibung des POP
Hausaufgabe: Beschreibungsversuch fortsetzen

4. und 5. Stunde
Beschreibung von POP als Zustandsübergangsgraph
E-Mail über einen Mail-Server verschicken: SMTP
SMTP-Spezifikation in SDL
Übung: POP in SDL spezifizieren
Ergänzung: Formate
Definition: Protokolle

6. Stunde
Überprüfung des Gelernten

7. Stunde
Rückgabe und Besprechung der Überprüfung

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten